Alle Bilder aus dem Jahr » 2005 «

Die Baustelle am Ex-Jugendhaus

Die Baustelle am Ex-Jugendhaus

Am ehemals besetzten Haus des Jugendhausclubs Degerloch beginnen die Umbauarbeiten, ein Baukran wird aufgebaut. Über das ansonsten skandalöse Vorgehen der Stadt lesen Sie mehr im Circulus-Blog ...

Schräger Blick in die Baugrube

Schräger Blick in die Baugrube

Am 29.07. stand das Gebäude noch, am 13.08. waren die oberen Stockwerke beseitigt und heute ist das Loch bereits 5 Stockwerke tief ausgehoben. So schnell kann’s gehen!

Landesmesse Baustelle

Landesmesse Baustelle

Wir (absicht.ag und circulus.de) hatten sogar dieselbe Namensidee: »Bluebox« sollte die von uns konzipierte Ausstellung heißen (siehe www.circulus.de/landesmesse). Nun steht diese einfallslose und langweilige Container- Ansammlung neben der Messebaustelle. Immerhin hat man von der Terrasse eine passable Aussicht auf die Baustelle.

Römerkastell

Römerkastell

Seit dem Jahr 2000 ist der Ortsverband Stuttgart 1 des Technischen Hilfswerks (THW) in der ehemaligen Reiterkaserne (Römerkastell) in Bad Cannstatt ansässig. Der bewölkte Himmel, die Wasserflecken auf dem Asphalt und die bröckelige Fassade ergänzen sich bestens.

Die Karlshöhe

Die Karlshöhe

Ein beliebtes Ausflugsziel bei mittelmäßiger Küche aber formidabler Aussicht.

Neubauten

Neubauten

Hier entsteht das »Rosenstein-Center«, 13.140 qm Bürofläche. Im Winter 2006 wird die Agentur für Arbeit dort einziehen und die 3 bisherigen Standorte an der Neckar- und Heilmannstraße verlassen.

Neben einer Speditions- Tankstelle

Neben einer Speditions- Tankstelle

Abrisstrümmer neben einer schrulligen Betriebstankstelle.

Auf einem Abrissgelände

Auf einem Abrissgelände

Der Abriss im sogenannten Post-Areal nördlich der Mittnachtstraße beginnt. Hier sollen später ein Lebensmittelmarkt und eine Kindertagesstätte entstehen.

Auf der Gäubahn-Brücke

Auf der Gäubahn-Brücke

An sich eines der interessantesten Stücke Brachland für Stuttgarts Stadtentwicklung. Umgeben von modernen Bürobauten, durchquert von einer eisernen Bahnbrücke, übersät mit Schrott, besiedelt von seltenen Pflanzen und Tieren – und Menschen wie Künstlern.

Abriss mit Schaulustigen

Abriss mit Schaulustigen

Mehr als 6 Wochen hat es gedauert, bis die Bagger den Kronprinzbau abgeknabbert und zu »handlichen Bröseln« zermahlen haben. Etliche Schaulustige bestaunen das Spektakel als bei Flutlicht die Brücken über der Büchsenstraße eingerissen werden.