Alle Bilder aus dem Jahr » 2006 «

50 Jahre Stuttgarter Fernsehturm

50 Jahre Stuttgarter Fernsehturm

50 Jahre Fernsehturm! Der SWR spendiert eine freie Auffahrt für alle! Deshalb eine halbe Stunde anstehen. Macht nix – oben (in den Räumen des ehemaligen Restaurants, für das sich kein Pächter findet) gibts ja eine tolle Ausstellung ...

Gegenüber der Empfangsstraße

Gegenüber der Empfangsstraße

Das LBBW Hochhaus im Fluchtpunkt der Brückengeländerlinien. Ein violettblauer Winterhimmel leuchtet noch einen rötlichen Schimmer auf die verwitterten Wände. Autos rauschen vorbei, eine S-Bahn quer dazu über die Brücke, die Mondsichel schaut zu.

Schräg gegenüber der Tunnelschänke

Schräg gegenüber der Tunnelschänke

Am 23. Oktober 1922 wurde der neue (dritte) Stuttgarter Hauptbahnhof in Betrieb genommen. Diese Brückenbauwerke wurden aber bereits 1912 fertiggestellt. Die Abendsonne taucht die Szene in ein unwirkliches Licht und läßt das LBBW Hochhaus rot glühen.

Von der Gerüst-Treppe

Von der Gerüst-Treppe

Auf der rechten Seite ist die Brüstung bereits entfernt, auf der linken Seite wird gerade daran gesägt. Einiges an der Betonstruktur muss weg um die neue Deckel-Konstruktion aufzunehmen.

Zwischen Armierungseisen

Zwischen Armierungseisen

Man beachte das große Banner am Gerüst mit dem Spruch »Betrachten Sie ihn bitte leise. Er ist noch ein Baby.« Gemeint ist der kleine Racker Kronprinzbau, der seinerseits kräftig klopft, sägt und hämmert. Und just von oberhalb des Banners wurde ein weiteres Panorama aufgenommen.

Unter einer Stütz-Konstruktion

Unter einer Stütz-Konstruktion

Ausnahmsweise mal mit Erlaubnis auf die Baustelle. Und gleich die »geheimen« Ecken ausgespäht. Auf dieser Stützkonstruktion wird der Boden für das erste von 3 Untergeschossen gegossen. Wenn bald der Putztrupp kommt, siehts danach bestimmt auch aufgeräumter aus.

Stuttgart unterm Kran

Stuttgart unterm Kran

Das quasi abgesägte (frühere LBBW-) Gebäude Kronprinzstraße 8 hat an der Nordseite ein Gerüst. Auf dieses kann man raufklettern (wenn man den Hausmeister fragt) und die formidable Aussicht genießen. Aber bitte den Kopf einziehen, wenn der Kranausleger drüberschwenkt!

Auf der Rampe am Akademiegarten

Auf der Rampe am Akademiegarten

Die Baucontainer stehen schon im Park. Mühsam müssen die Arbeiter über die Rampe und ein Treppengerüst zur Bundesstraße hinabsteigen. Was tut man nicht alles, um die Kulturmeile besser anzubinden. Woran? Wohin? Man weiß es nicht.

Blick Richtung Charlottenplatz

Blick Richtung Charlottenplatz

Nun wird er doch gebaut, der Deckel am Charlottenplatz nach einem Entwurf von Werner Sobek. Er deckt die Bundesstraße teilweise ab, damit Fußgänger das andere Ufer erreichen. Bislang liefen sie über den Steg, die Fußgänger – ohne an einer Ampel zu warten und Abgase einzuatmen.

Am Rande der Brache

Am Rande der Brache

Die Bauarbeiten am »Postdörfle« haben begonnen. Ein nicht zu übersehendes Gerüst wird aufgestellt, vermutlich um die Fassade zu stützen und dahinter das Gebäude abreißen zu können. Dieses Pano zeigt auch das Umfeld inkl. Brache des S21 Geländes.