Alle Bilder mit dem Schlagwort » Dokumentation « (keyword)

Es wird Ernst

Es wird Ernst

Hinter dem schützenden Zaun des GWM sind Spezialfahrzeuge der Polizei mit Lautsprechern und Leuchtdisplay aufgefahren. Deren Aufforderungen, den Park zu verlassen, wird indessen keine Folge geleistet.

Blaugrün angestrahlt

Blaugrün angestrahlt

Nur im Winter, wenn sie keine Blätter tragen, zeichnen sich die bizarren und filigranen Silhouetten der Bäume am besten ab.

Viele viele bunte Zelte

Viele viele bunte Zelte

In wenigen Stunden werden sie rabiat weggeräumt sein, die bunten Zelte, die monatelang das Bild vom Mittleren Schloßgarten prägten – Symbole des zivilen Ungehorsams.

Lange Schatten voraus

Lange Schatten voraus

Die zusammengefalteten Sonnenschirme des Biergartens werfen besonders lange Schatten.

Streifen von Flutlicht

Streifen von Flutlicht

Impressionen von verschiedensten Lichtquellen nachts im Mittleren Schloßgarten. Dazu zeichnen sich die schönen Silhouetten der Parkbäume gegen den hellen Schneehimmel ab.

Licht brennt

Licht brennt

Warum um diese Zeit noch Licht brennt im Neubau des Innenministeriums an der Willy-Brandt-Straße bleibt Spekulation. Aber auch das Flutlicht vom GWM wirft gruselig lange Schatten durch den Park.

Feuertonne und Kerzen

Feuertonne und Kerzen

Mit Temperaturen um die Null Grad war es zwar nicht bitterkalt, aber die vielen Kerzen und etliche Feuertonnen vermochten mit Licht und Wärme die Stimmung der Gemüter aufzuhellen.

Erwünschter Wasserwerfer

Erwünschter Wasserwerfer

Es gibt nur einen Wasserwerfer, der auf Demos bejubelt wird – und das ist das alte Modell, welches die Macher vom Schlesinger gekauft haben und im Ländle umherfahren. Von der Polizei war er in dieser Nacht seltsamerweise nicht erwünscht.

Der D-Day Sternmarsch

Der D-Day Sternmarsch

Angemeldete Sterndemos ab 19.30 Uhr und Kundgebungen ab 20.00 auf der Schillerstraße vor dem Schloßgarten. Redner waren u.a. Hannes Rockenbauch, Heinrich Steinfest, Dr. Eisenhart von Loeper.

Auf der Empore

Auf der Empore

Auf dem Dach des Pavillons der Künstlergruppe SOUP wurde eine Holzplattform errichtet für »Self-embedded Artists« – in ironischer Anlehnung an die »Self-embedded Journalists«, die jüngst vom Polizeipräsidium zu Einsätzen eingeladen wurden.