Alle Bilder vom » April 2006 «

Blick über alle 4 Etagen

Blick über alle 4 Etagen

Die weit geschnittenen elliptischen Galerien um das glasüberdachte Atrium bieten ganz famose Aus- und Ansichten. Viele Besucher knippsen mit ihrer Digitalkamera in alle Richtungen. Doch nur die 360-Grad Fotografie kann die Schwingung durch den Raum insgesamt abbilden.

Geruchsbelästigung im Atrium

Geruchsbelästigung im Atrium

So schön die neuen Passagen architektonisch auch geworden sind – sie stinken! In dieser Fotomontage sind alle Ausdünstungen in den einzelnen Läden festgehalten und bewertet. Die Lüftungsanlage scheint bis auf wenige Ausnahmen überfordert zu sein. Seien Sie froh, dass es noch keine Geruchsübertragung per DSL gibt.

Geruchsbelästigung im 3. OG

Geruchsbelästigung im 3. OG

In der 3ten Etage ist es besonders stickig. Und es ist ja noch lange nicht Sommer. Die Lüftungsanlage scheint weder das Atrium noch die einzelnen Läden mit angenehmer Luft versorgen zu können. Man kann nur hoffen, dass hier nachgebessert wird.

Der blaue Teppich

Der blaue Teppich

Der frühe Vogel fängt den ... oder fängt der Saturn frühe Vögel? Ab 6 Uhr morgens konnte man sich dem Kaufrausch hingeben! »Stuttgart wird geiler« war die Kernaussage der Werbekampagne. Fragt sich für wen. Ob OB Schuster diese Frage beim Durchschneiden des Bandes nach 8 Uhr beantwortet hat?

Am Metropol Kino

Am Metropol Kino

Architektonisch gelungen stellt sich die neue Fassade den Altbauten vis-à-vis und wirkt trotz ihrer Größe nicht dominant. Auch weil ein paar entscheidende Meter Straßenraum belassen wurden könnte sich hier eine neue Flanier-Viertelmeile entwickeln.

Die Bolzstraße

Die Bolzstraße

Das Fassadengerüst des Neubaus ist fort. Ein paar Tage länger währt die Baustelle der Unterführung zum Friedrichsbau. Wenn alles fertig ist wird sich zeigen, welch urbane Qualität das von den Berliner Architekten Hascher Jehle entworfene Quartier bis hinüber zum Kunstmuseum erreichen kann.

Obere Weinsteige

Obere Weinsteige

Hinter dem Fernsehturm ging vor 15 Minuten die Sonne auf, der Neubau um das alte Jugendhaus liegt aber noch im Schatten des unwirklichen Morgenlichtes. Und im blauen Himmel neben der grünen Litfaßsäule grasen rosa Schäfchen. Guten Morgen!

Architekten-Prominenz

Architekten-Prominenz

Werner Sobek persönlich kam besichtigen, wie die fast 100 Tonnen schweren Brückenträger mit dem riesigen Kran in Position gehievt wurden. Mit ihm noch einige wichtige Menschen, nach der Kleidung zu urteilen.

Auf dem Dach der Halle

Auf dem Dach der Halle

Hinter der Porsche Arena neben SpOrt entsteht ein großzügiger Platz mit Baumreihen. Sieht so aus, als entstünde hier eine angenehme Aufenthaltsqualität.

Auf einem Baugerüst

Auf einem Baugerüst

Von diesem Gerüst aus hat man einen fantastischen Blick ins Neckartal. Auch wird die Konstellation der Gebäude zueinander sichtbar: Daimler-Stadion, SpOrt, Porsche Arena, Schleyer-Halle.