Alle Bilder vom » Juni 2005 «

Das Lerche-Haus vor der Umgestaltung

Das Lerche-Haus vor der Umgestaltung

Radio Barth war schon früher Geschichte. Die Lerche hat es ein wenig länger durchgehalten, mußte schließlich aber auch schließen. Wie die Zeit vergeht – haben wir hier nicht in unserer Jugend die vielen Vinyl Schallplatten eingekauft?

Stuttgart Stadtmitte

Stuttgart Stadtmitte

Einfach mal ein beschwingtes Portrait der Stuttgarter Stadtmitte an der oberen Königsstraße.

Der alte Kronprinzbau

Der alte Kronprinzbau

Noch ein haushoher Bagger (ca. 60 Tonnen Gewicht!) in der Calwer Straße. Er bohrt Löcher für Betonpfähle, die später das bis zu 6 Stockwerke tiefe Loch abstützen, in das der Neubau gesetzt wird.

Oberer Schlossplatz

Oberer Schlossplatz

An einem sonnigen Mittwochnachmittag scheinen sich nicht viele Menschen für die an sich gelungene Neugestaltung des Oberen Schloßplatzes zu interessieren. In südlicher Richtung sieht man die Abriss- Baustelle des Kronprinzbaus, ansonsten sind alle umgebenden Bauten fertiggestellt.

Theodor-Heuss-Straße

Theodor-Heuss-Straße

Dieser Bereich ist seit Beginn der Bauarbeiten am Kunstmuseum eine Dauerbaustelle gewesen. Der Durchgang zur Königsstraße und zum Oberen Schloßplatz ist für Fußgänger fast schon ungehindert benutzbar. (Der schwebende Mann ohne Schatten ist ein kleiner »Stitching-Gag«.)

An der Gehweg-Baustelle

An der Gehweg-Baustelle

Vom Deutsche-Bank-Gebäude bis hinunter zur Baustelle der Königsbaupassagen werden die Seitenstraßen und die Gehwege komplett neu gestaltet. Es dürfte wesentlich aufgeräumter aussehen, wenn es fertig ist – die Bauarbeiten sind in den letzen Zügen.

Die Bagger beißen sich hinein

Die Bagger beißen sich hinein

Der Kronprinzbau wird bald nicht mehr stehen. Zwei haushohe Bagger (der größere wiegt nahezu 100 Tonnen!) haben zumindest mit dem Abriss der Fassade leichtes Spiel. Als nächstes muss die Betonstruktur zertrümmert werden.

Ende der Besichtigung

Ende der Besichtigung

Nach knapp einer Stunde war die Besichtigung zu Ende. Einzigartige Einblicke in den spektakulären Neubau und in die Konzeption des Museums wurden geboten. Gespräche auf dem Weg zum Mittagsbuffet lassen den Auftakt ausklingen.

An der Brücke zum EG

An der Brücke zum EG

Ein weiterer imposanter Durchblick vom zweiten OG bis zum UG. Stahlbrücken mit einer Spannweite von fast 30 Metern führen die Besucher nach unten.

In der Motorsport Abteilung

In der Motorsport Abteilung

Eine Art Steilwandkurve dient später als Austellungsfläche für die Rennwagen. Die Arbeitsbühne scheint wie ein überdimensioniertes Insekt mit roten Beinen hindurch zu kriechen.